PILATUS B4 2,14 Meter

- klein aber oho!


Nun möchte ich Ihnen kurz über die Entstehung meiner PILATUS B4 mit 2,14 m Spannweite erzählen. Als begeisterter Großseglerpilot war ich schon oft am Hang gestanden, und mußte wegen Flaute auf´s Fliegen verzichten. So keimte schon 1985 der Wunsch nach einem handlichen 2 m-Modell mit originalgetreuem Aussehen und außergewöhnlich guten Leichtwindeigenschaften. Schwer zu realisieren - aber eine B4 bringt dafür gute Voraussetzungen mit. So baute ich eine B4 im Maßstab 1:7 (2143 mm), wobei ich nur bei der Flächentiefe am Randbogen und bei der Höhenleitwerksgröße Zugeständnisse machte. Der Flügel erhielt das ab 150 mm gerechnete E-211, am Randbogen ein modifiziertes E-392.

Der Prototyp übertraf meine Erwartungen sogar - nicht nur bei leichtem Wind oder Thermik war sie ganz oben mit dabei, auch wenn der Wind auffrischte war die "Kleine" ganz in ihrem Element. Im Kunstflug zeigte sie, was noch Alles in ihr steckt. Wo ich mit meiner kleinen B4 auftauchte, erregte sie bald wegen ihres Aussehens und ihrer Flugleistungen die Aufmerksamkeit der Kameraden.


Im Jahre 1988 entschloß ich mich dann, die B4 in Serie herzustellen. So blieb sie auch der Fachpresse nicht verborgen, und es erschienen begeisterte Testberichte im MFI 11/89, FMT 04/91 und im Modell 01/95.

Die Serie wurde größer, aber die Herstellungsqualität durfte nicht darunter leiden - Qualität geht vor Quantität. Auf Grund des außergewöhnlichen Erfolges dieser PILATUS B4 habe ich mich 1993 entschlossen, das Modell auch in Voll-GFK-Bauweise anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand - noch bessere Flugleistungen, robustere Oberfläche und kein bügeln mehr! Die Bauzeit reduziert sich dadurch auf ein Minimum. Die GFK-Tragflächen sind zusammen ca. 100 g schwerer, was aber bedeutungslos ist, da ein Fluggewicht von mindestens 1400 g anzustreben ist.

Die Formen sind durch häufigen Gebrauch über die Jahre verschlissen und mußten ausgemustert weden. Daraufhin habe ich das Modell im CAD aufgebaut um höchstmögliche Genauigkeit realisieren zu können. Von Rumpf und Höhenleitwerk sind bereits Urmodelle gefräst und neue Formen hergestellt, die GFK-Tragflächen sind noch nicht wieder lieferbar. DasHöhenleitwerk ist nun ein wenig kleiner und in Schalenbauweise mit Kohleroving auf Balsaholm ausgeführt und hat ein Elasticflap.

Die Erfahrungen der ganzen Jahre sind in der Serie konsequent berücksichtigt worden, so dass Ihnen heute ein exklusives, erprobtes Spitzenmodell zu Verfügung steht! 

         


Technische Daten

Original

RS-Modell

Spannweite 15,00 m 2,143 m
Länge 6,57 m 0,939 m
Höhe 1,57 m 0,21 m
Fluggewicht 310-350 kg 1,2 – 1,9 kg
Tragflächeninhalt 14,04 m² 29,6 dm²
Flächenbelastung 22 - 25 kg/m² 42 – 67 g/dm²
Profil NACA 643618 E-211, E-392 mod
Gleitzahl ca. 35 bei 85 kmh ca 20 bei 46 kmh
Steuerung Quer/Höhe/Seite/Klappen/Kupplung Quer/Höhe/Seite/Kupplung


Drucken | Senden | Hits: 19241 |